Müllentsorgung in der Gemeinde

Zuletzt haben wilde Mülldeponien an Glas- und Altkleidercontainern im Gemeindegebiet – vor allem auf dem Parkplatz Ochsenbrunnen – für Unmut gesorgt. Nun ist auch der Wertstoffhof massiv von illegaler Müllentsorgung betroffen. Unbelehrbare haben dort ihren Sperrmüll entsorgt. Bürgermeister Thilo Wagner ärgert sich über so viel Ignoranz: „Die Mitarbeiter des Bauhofs müssen die Hinterlassenschaften dann beseitigen und ordnungsgemäß entsorgen – alles auf Kosten der Allgemeinheit.“

Müll_Wertstoffhof

Dabei hat der Wertstoffhof in Waizendorf-Kaifeck besucherfreundliche Öffnungszeiten unter der Woche und am Wochenende:

Sommerzeit:   Mittwochs 14:00 - 18:00 Uhr, samstags 9:00 - 14:00 Uhr
Winterzeit:      Mittwochs 14:00 - 17:00 Uhr, samstags 10:00 - 13:00 Uhr

Regeln für die Müllentsorgung auf den Friedhöfen Müll_Friedhof

Auch in den drei Friedhöfen in der Gemeinde Stegaurach gibt es Kummer mit der vorschriftsmäßigen Entsorgung von Müll. In den Mulden der Friedhöfe in Stegaurach, Mühlendorf und Höfen darf ausschließlich Biomüll entsorgt werden. „Immer wieder kommt es aber vor, dass Plastikmüll in den Mulden liegt“, berichtet Bauhofleiter Christian Zirkel. „Dieser Müll muss dann von Hand aussortiert werden, was natürlich ein erheblicher Kostenfaktor ist“, so Zirkel weiter. Daher werden alle Friedhofsbesucher gebeten, auf die korrekte Müllentsorgung zu achten und sich an die Anweisungen auf den Schildern zu halten!

Bauhofleiter Christian Zirkel weist außerdem mit Nachdruck darauf hin, dass jeder Fall von illegaler Entsorgung von Privatmüll zur Anzeige gebracht wird.

Sämtliche Hinweise zu wilden Müllablagerungen werden gern unter Tel. Nr. 0951 99222-0 entgegengenommen.

 

Müll_PapierKeine Kartonagen neben der Papiertonne

Ebenfalls klagt das Landratsamt Bamberg über eine steigende Zahl an Verpackungskartons, die gerne am Tag der Leerung neben der Papiertonne gelagert werden. Somit hätte die vom Landkreis beauftragte Entsorgungsfirma einen deutlichen Mehraufwand und vor allem auch arbeitsschutzrechtliche Probleme, da die Abfälle auch vom Boden aufgehoben werden müssen. Darüber hinaus weiche das Material bei Regen auf und lasse sich so nur schwer in das Entsorgungsfahrzeug bringen. Bei Wind könne es sein, dass die Abfälle in der Straße verteilt werden.

Daher bittet der Fachbereich Abfallwirtschaft am Landratsamt keine zusätzlichen Papierabfälle neben den grünen Tonnen bereitzustellen. Bitte nutzen Sie auch in diesem Fall den Wertstoffhof. Dort steht ein Presscontainer zur kostenfreien Abgabe auch größerer Mengen an Papier oder Kartonagen bereit. Sollte Ihnen die zur Verfügung gestellte Papiertonne auf Dauer nicht ausreichen, können Sie einen größeren oder zusätzlichen Behälter unter abfallberatung@Lra-ba.bayern.de bestellen.